Einsätze 2018

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
19.09.2018 18:47

Zug I, Zug II

"Angefahrener Radfahrer, schwer verletzt"

Ein Einsatz, der komplett anders war, als zunächst angenommen. Dazu der Bericht aus dem Buxtehuder Tageblatt:

Streit eskaliert: Männer in Buxtehude mit Messer verletzt

Bei einer Messerstecherei auf offener Straße sind am Mittwochabend zwei Männer verletzt worden. „Ein Beziehungsstreit war eskaliert“, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach am späten Abend dem TAGEBLATT.
Die Ortsfeuerwehr Buxtehude war kurz vor der Polizei aufgrund eines Feuers auf einer Baustelle am Alten Postweg am Tatort. Ein Mann lag gegen 18.45 Uhr kurz vor dem Ostmoorweg mitten auf der Harburger Straße. Blutend. Er hatte Stichverletzungen, so der stellvertretende Ortsbrandmeister Mario Stöppeler. Die Feuerwehrleute leisteten Erste Hilfe, dann übernahmen der Notarzt des Elbe Klinikums und die Notfallsanitäter der DRK-Wache. Sekunden später trafen die Polizeibeamten aus Buxtehude, Harsefeld und Neu Wulmstorf ein, vor Ort wurden zwei Personen festgesetzt. Für die Rettung und die Tatortaufnahme musste die K 40 mehr als eine halbe Stunde voll gesperrt werden.
Die Ermittlungen stecken noch in den Anfängen. Offenbar wollten sich ein Horneburger (38) und ein Buxtehuder (39) wegen eines Beziehungsstreits aussprechen. Auf dem Lidl-Parkplatz stiegen der 39-Jährige und sein Bruder (43) zu dem Horneburger in dessen Sprinter. Weiter ging's zum Ostmoorweg. Bei der Fahrt bekamen sie sich in die Wolle. Ein Messer wurde gezogen. Wer auf wen (zuerst) eingestochen hat, steht laut Polizei zurzeit noch nicht fest.
Weitere Vernehmungen sollen folgen. Fakt ist: Der Sprinterfahrer und sein Kontrahent wurden durch Messerstiche zum Teil schwer verletzt und mussten nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt mit zwei Rettungswagen in die Elbe Kliniken in Stade und in Buxtehude transportiert werden. Der 43-Jährige blieb unverletzt, er wurde vorläufig festgenommen – und in Buxtehude in einer Zelle in Polizeigewahrsam genommen.
Die ersten Meldungen waren verworren, ursprünglich waren Retter und Polizei von einem verunglückten Radler auf Höhe des Baumarktes Toom ausgegangen. Die Feuerwehrleute unterstützten die Polizei bei der Absperrung, der Umleitung des Verkehrs und bei der Suche  nach dem Messer.

3859444 1 articleteaserbigsta 5ba2b684e3572 3859445 1 articleteaserbigsta 5ba2b689a6539 3859446 1 articleteaserbigsta 5ba2b68e0a7ab  

Fotos: Buxtehuder Tageblatt
 

Erstellt von gpe am 19.09.2018
zurück