Einsätze 2018

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
20.12.2018 21:48

Zug I, Zug II, Daensen, Dammhausen, Ovelgönne / Ketzendorf

Großfeuer in Daensen

Ein Großfeuer an der Moisburger Landstraße in Daensen hielt in der Nacht zu Freitag die Einsatzkräfte mehrerer Buxtehuder Ortsfeuerwehren in Atem. Um kurze vor 22:00 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren Daensen, Ovelgönne / Ketzendorf und beide Züge der Ortsfeuerwehr Buxtehude, sowie die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung  an die Einsatzstelle an Ortsausgang von Daensen alarmiert. Dort sollte der Dachstuhl eines großen Reetdachhauses in Flammen stehen. Nachbarn und Autofahrer hatten das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt.
Die Einsatzkräfte aus Daensen erreichten die Einsatzstelle als erstes. Da brannte der Dachfirst einer ehemaligen Gaststätte bereits auf mehreren Metern Breite. Durch den massiven Einsatz von Löschwasser verhinderten die Daensener zunächst schlimmeres. Weniger später trafen die Buxtehuder Kräfte ein. Von allen Gebäudeseiten und aus dem Korb der Drehleiter wurde das Feuer bekämpft und konnte auf den straßenseitigen Bereich des U-förmigen Gebäudekomplexes beschränkt werden. 
Aus dem Korb der Drehleiter wurden die reetgedeckte Dachfläche geöffnet und einzelne Brandnester gezielt abgelöscht. Hierbei kam Netzmittel (eine kleine Menge Löschschaum, der dem Löschwasser beigemischt wird, um die Oberflächenspannung zu umgehen) zum Einsatz. Vom rückseitigen Bereich aus wurde über Leitern und aus den Geschossen der angebauten Stallgebäude gelöscht.
Zur weiteren Unterstützung kam später auch die Ortsfeuerwehr Dammhausen mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zum Einsatz.
Da das Feuer sich im Reet an vielen Stellen weit in die unteren Schichten gefressen hatte und diese zum Ablöschen sehr schwer zu erreichen waren, wurde entschieden die Dachhaut weitestgehend zu entfernen. Mit Hilfe eines angeforderten Baggers wurde ein Großteil des Dachstuhls abgeräumt und das qualmende Reet gezielt abgelöscht.
Gegen zwei Uhr konnten die meisten Einsatzkräfte wieder einrücken. Das Feuer war gelöscht.
Am frühen Freitagmorgen mussten die Daensener Kräfte erneut ausrücken. Versteckte Glutnester waren wieder aufgeflammt und mussten erneut abgelöscht werden.
Während der Löscharbeiten musste die an der Einsatzstelle vorbeiführende L141 voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

20181221 003316 20181221 000542 20181221 004656 20181221 004720 20181221 004744
20181221 004750 20181221 004848 20181221 005121 20181221 005250 20181221 005259
20181221 005429 20181221 005608 IMG-20181220-WA0013 IMG-20181220-WA0015 IMG-20181220-WA0020
IMG-20181220-WA0022 IMG-20181221-WA0000 IMG-20181221-WA0001 IMG-20181221-WA0003 IMG-20181221-WA0004
IMG-20181221-WA0005 IMG-20181221-WA0006 IMG-20181221-WA0007 IMG-20181221-WA0011 IMG-20181221-WA0016
IMG-20181221-WA0018 IMG-20181221-WA0019 IMG-20181221-WA0020 IMG-20181221-WA0021 IMG-20181221-WA0022
IMG-20181221-WA0024 IMG-20181221-WA0026 IMG-20181221-WA0028 IMG-20181221-WA0029 IMG-20181221-WA0031
IMG-20181221-WA0032 IMG-20181221-WA0038 IMG-20181221-WA0039 IMG-20181221-WA0040 IMG-20181221-WA0043
IMG-20181221-WA0045 IMG-20181221-WA0046   

Erstellt von gpe am 20.12.2018
zurück