Aktuelle Informationen

 

In den folgenden Einträgen sind die Berichte der Buxtehuder Ortswehren zu finden.

Datum
Meldung Beteiligte Buxtehuder Ortswehren
05.09.2015

 

Hedendorf

Ministerpräsident Weil zeichnet Firma Dammann aus

Normalerweise machen wir auf unserer Seite keinerlei Werbung. Heute allerdings ist es einmal an der Zeit "Danke" und "Herzlichen Glückwunsch" zu sagen!

Danke an die HERBERT DAMMANN GmbH aus Hedendorf für die bereits seit Jahrzehnten fortwährende personelle und finanzielle Unterstützung der Buxtehuder Feuerwehr! Herzlichen Glückwunsch zu der daraus nun resultierenden Auszeichnung als "Partner der Feuerwehr" durch die Landesregierung und den Landesfeuerwehrverband des Landes Niedersachsen!

Hierzu der Bericht aus dem Buxtehuder Tageblatt:

Ministerpräsident Weil zeichnet Dammann aus

Erste Firma im Landkreis als „Partner der Feuerwehr“ gewürdigt
.


 

Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat im Auftrag von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen die ‚Herbert Dammann GmbH‘ aus Buxtehude als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet – als erstes Unternehmen im Landkreis Stade. Die Ministerin übergab die Plakette und die Urkunde am Donnerstag mit Regierungsbrandmeister Uwe Quante im Gästehaus der Landesregierung in Hannover an die Unternehmerin und Feuerwehrfrau Nadine Dammann – begleitet von Stadtbrandmeister Horst Meyer.

Seit 1999 zeichnen der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen und der Ministerpräsident einmal im Jahr „besonders feuerwehrfreundliche Unternehmen“ aus. In diesem Jahr ist mit dem Hersteller von Pflanzenschutz-, Fahrzeug- und Airport-Technik aus Hedendorf erstmals eine Firma aus der Region dabei. Bis zu 22 Firmen werden geehrt.

Seit Jahrzehnten unterstütze das 1979 gegründete mittelständische Unternehmen die Ortsfeuerwehr – personell und finanziell. „Bei der großen Elbe-Flut im Jahr 2013 stellte Dammann die Feuerwehrleute für den Hochwasser-Einsatz frei – obwohl es die Auftragslage eigentlich nicht zuließ“, betont Ortsbrandmeister Torsten Meyn aus Hedendorf. Auch bei Einsätzen in der Arbeitszeit im Landkreis Stade, vom Feuer bis zum Unfall, wüssten die Kameraden, dass ihr Arbeitgeber „ohne Wenn und Aber“ hinter ihnen stehe. Mehr als zehn Prozent der 130 Mitarbeiter sind in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, unter anderem in Hedendorf, Neukloster, Harsefeld, Buxtehude und Apensen.

Für Geschäftsführerin Nadine Dammann ist die Freistellung für die Einsätze „eine Selbstverständlichkeit“. Das allerdings, so Buxtehudes Stadtbrandmeister Horst Meyer und der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang (Kreisfeuerwehrverband), sei heute nicht in allen Unternehmen so – trotz der Regelungen im Niedersächsischen Brandschutzgesetz.

Doch auch die Neuanschaffung eines neuen Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) wäre ohne die Unterstützung der Firma nicht möglich gewesen. Auch die Werkstatt darf die Ortswehr nutzen – nicht nur für die Einsatzfahrzeuge. So unterstützte Dammann 2009 die Restaurierung und die Lackierung des Feuerwehr-Oldtimers TSF-T 1959, mit dem Bulli waren die Hedendorfer bereits 1962 bei der Sturmflut im Einsatz. Meyn: „Dammann steht seit Jahren zu 100 Prozent hinter der Feuerwehr.“

Erstes ausgezeichnetes Unternehmen im Landkreis: Stadtbrandmeister Horst Meyer, Nadine Dammann, Ortsbrandmeister Torsten Meyn und Vize-Kreisbrandmeister Henning Klensang (von links) mit der Förderplakette.


 Fotos: Tageblatt und Unternehmenswebseite
 

Erstellt von gpe am 05.09.2015
zurück