Aktuelle Informationen

 

In den folgenden Einträgen sind die Berichte der Buxtehuder Ortswehren zu finden.

Datum
Meldung Beteiligte Buxtehuder Ortswehren
01.04.2017

 

Zug II

Neues Flaggschiff für Zug II in Buxtehude

Große Freude bei der Ortsfeuerwehr Buxtehude: Bürgermeisterin Katja Oldenburg- Schmidt hat am Sonnabend das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) vor dem Alten Rathaus an Zug II übergeben.

Im Anschluss ging’s weiter zu einer großen Feier – im Gerätehaus in Altkloster. Das neue HLF 20 hat rund 323 000 Euro gekostet. Es ist sowohl für Lösch- als auch Hilfeleistungseinsätze – wie beispielsweise Auto- oder Bahnunfälle – ausgerüstet.

Rat und Verwaltungen stünden hinter der Feuerwehr, unterstrich die Bürgermeisterin bei der Übergabe des Fahrzeugs. Die Stadt sei glücklicherweise finanziell so gut ausgestattet, dass sie sich eine „gute Ausrüstung“ leisten könne und wolle, um den Schutz der Bürger zu gewährleisten.

Das HLF 20 werde nicht nur im Stadtgebiet, sondern auch im Umland eingesetzt, so Kreisbrandmeister Peter Winter. Deshalb gab es mit 20 Prozent den erhöhten Kreiszuschuss aus der Feuerschutzsteuer. Gerade bei Großfeuern, wie beispielsweise im Jahr 2016 in der Farbenfabrik in Buxtehude, werde die Schlagkraft der Feuerwehr durch das neue Fahrzeug deutlich erhöht. Vier Atemschutzträger können sich bereits während der Fahrt ausrüsten – und sind an der Einsatzstelle sofort einsatzbereit und können gleich in das brennende Haus vorrücken.

Die Stadt sei mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug auch für Einsätze auf der A 26 und auf den Zubringern gerüstet, ergänzte Stadtbrandmeister Horst Meyer. Ortsbrandmeister Jürgen Meyer und Zugführer Mario Stöppeler dankten den Kameraden, die viel Freizeit für die Neuanschaffung geopfert haben, gemeinsam mit der Verwaltung hatten sie ein Konzept für die Ausrüstung des HLF 20 erstellt. Es stammt vom Feuerwehrfahrzeughersteller „Rosenbauer“ aus Luckenwalde, das Fahrgestell ist von MAN. Im Einsatz ist es seit Anfang Februar.

Pastor Dr. Matthias Schlicht segnete das HLF 20 auf dem Rathausplatz. Zugführer Mario Stöppeler schwärmte geradezu von seinem Allradfahrzeug, beim Feuerwehr-Quartett wird ihn so schnell keiner schlagen: Es hat einen 2000 Liter Tank für Wasser und einen Tank für 180 Liter Schaum, die Hightech-Pumpe, nur ein Maschinist ist notwendig, schafft 3000 Liter pro Minute.

17492693 688522528023155 7269446248520547093 o 17498862 1450901754960665 7043648553626154204 n 17523437 699523320219251 2525214248011228849 n 17630119 1450901548294019 5574865755731634265 n 17634525 699523223552594 281126295845769676 n
17757447 1450902004960640 3516955179878664064 n DSC 0085 DSC 0088  

Text: Tageblatt

Fotos: Tageblatt, Dessel, Hecht
 

Erstellt von gpe am 01.04.2017
zurück