Einsätze 2019

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
15.07.2019 21:59

Zug I, Zug II, UGR ÖEL

Personensuche in Altkloster

Zu einer großen Personensuche kam es am Montagabend in Altkloster, nachdem ein Bewohner eines Seniorenheimes in der Bertha-von-Suttner-Allee unauffindbar war.
Gegen 22:00 Uhr wurde durch die Buxtehuder Polizei die Feuerwehr angefordert. Nach Alarmplan erfolgte zunächst die Alarmierung für die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, um die Vorbereitungen für einen Einsatz mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften zu treffen. Standort der Einsatzleitung war das Feuerwehrhaus vom Zug II "Am Eichholz".
Anschließend wurden die Einsatzkräfte vom Zug II der Ortsfeuerwehr Buxtehude losgeschickt, die aufgrund des gerade zu Ende gegangenen Dienstabends noch im Feuerwehrhaus waren. Zunächst kontrollierten die Kräfte noch einmal die Räumlichkeiten im Seniorenheim. Zwar hatte das Pflegepersonal schon eine Suche im Gebäude durchgeführt, Erfahrungen aus früheren Einsätzen in anderen Seniorenheimen hatten aber gezeigt, dass eine weitere Suche durchaus sinnvoll sein kam. Es gab dabei schon die ein oder andere "Überraschung".
Parallel dazu rückten zwei Fahrzeuge aus, um entlang des Waldrandes am Bundeswehrwald zu suchen.
Die Drohne der DLRG Horneburg mit Wärmebildkamera wurde angefordert, um den Bereich der Felder und Wiesen entlang des Bundeswehrwaldes zu überfliegen. Paarallel zur folgenden Nachalarmierung für den Zug I hatte die Polizei Rettungshunde und Mantrailer Hunde angefordert. Es kamen Einheiten der Johanniter Unfallhilfe Stade mit zwei Rettungshunden zum Einsatz. Ein Mantrailer Hund war nicht verfügbar.
Der Zug I bekam den Auftrag von der B73 Este-Brücke mit der Drehleiter und Wärmebildkamera den gesamten Bereich in beide Richtungen abzusuchen. Zwei Fahrzeuge kamen zum Absuchen der Grundstücke im Wohngebiet um das Seniorenheim zum Einsatz.
Parallel liefen Anfragen über die KVG und alle Taxi Zentralen. Diese Anfrage führte dann später zum Auffinden der Person durch einen Feuerwehrmann der Ortsfeuerwehr Ottensen der als Taxifahrer arbeitet und die Nachricht gelesen hatte. Er traf die Person gegen 0:00 Uhr am Ottensener Weg in der Nähe des Ortsausgangs in Richtung Apensen an. Der Mann war unverletzt und konnte durch die Polizei zurück ins Seniorenheim gebracht werden.
Die Einsatzkräfte waren gegen 00:30 Uhr wieder eingerückt. Insgesamt waren 13 Fahrzeuge von Feuerwehr und Hilfsorganisationen und ein Streifenwagen im Einsatz.

Erstellt von gpe am 15.07.2019
zurück