Einsätze 2019

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
02.10.2019 15:52

Zug I

Reizgasaustritt im Hochhaus?

Am Mittwochnachmittag wurden die Einsatzkräfte vom Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude zu einem vermeintlichen Reizgasaustritt in einem Hochhaus in der Schröderstraße alarmiert.
Vor Ort klagten Anwohner über einen stechenden Geruch und über Reizhusten.
Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz mit ex-geschütztem Funk- und Messgerät in den siebten Stock vor. Dort trafen sie auf die Bewohner einer Wohnung - drei Erwachsene und zwei Kinder, von denen eine Person über Reizhusten klagte. Die fünf Bewohner wurden zur Sicherheit ins Erdgeschoss gebracht.
Alle Messungen mit dem Gasmessgerät in der betroffenen Etage gaben keine Hinweise auf einen Gasaustritt. Alle Wohnungen in dem Stockwerk wurden nacheinander, weiterhin unter Atemschutz, überprüft und die Bewohner auf mögliche Geruchsbelästigungen befragt - jeweils ohne Ergebnis. In der letzten Wohnung öffnete niemand, so dass die Einsatzkräfte die Wohnungstür zunächst leicht aufdrückten und eine "kurze Geruchsprobe" nahmen. Die "geschulte Feuerwehrnase" erkannte dann schnell den Geruch, der zunächst unter Atemschutz nicht wahrgenommen wurde - den Geruch von verbranntem Essen auf dem Herd. Die Geruchsbelästigung kam eindeutig aus der verschlossenen Wohnung, so dass die Tür gewaltsam geöffnet werden musste.
Wie vermutet befand sich ein Topf auf dem eingeschalteten Herd. Die Wohnung war leicht verraucht. Gleich nachdem die Einsatzkräfte den Deckel kurz vom Topf genommen hatten, kam es zu einer Flammenbildung in der ölartigen Flüssigkeit. Daher wurde der Behälter schnellstmöglich auf den Balkon gebracht und dort abgelöscht.
Anschließend musste ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht, der mit einem Kamineffekt den Rauch aus der betroffenen Wohnung blies.
Nachdem die Geruchsbelästigung verflogen war, durften die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.
Die Einsatzkräfte rückten ein.

4022021 1 articleteaserbigsta 5d94b91c57a3f    

Foto: Buxtehuder Tageblatt

Erstellt von gpe am 02.10.2019
zurück