Einsätze 2020

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
01.01.2020 00:16

Zug I, Zug II, Neukloster

Ruhiger Jahresbeginn für die Buxtehuder Feuerwehren

Einen relativ ruhigen Jahresbeginn können die Buxtehuder Feuerwehren aus der Neujahrsnacht vermelden. Waren es mit insgesamt sechs gemeldeten Einsätzen zwar drei mehr, als im Vorjahr, so handelte es sich jedoch fast nur um sogenannte Klein- oder Kleinstfeuer und eine technische Hilfeleistung.

Angefangen hatte das neue Jahr genauso, wie das Alte geendet hatte: Mit einer Türöffnung. In der Moorstraße war einer Familie die Haustür zugefallen. Zum Feiern waren sie um Mitternacht nach draußen gegangen, die Tür fiel zu und der Schlüssel war im Gebäude. Eigentlich kein Grund für einen Feuerwehreinsatz, wäre da nicht der fünf Monate alte Säugling gewesen, der noch im Haus schlief.
Die um 00:16 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Neukloster wurde mit dem Türöffnungssatz vom Zug II der Ortsfeuerwehr Buxtehude unterstützt. Gemeinsam gelang es die Haustür beschädigungsfrei zu öffnen.

Zum zweiten Einsatz rückten der Zug II und der Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude gemeinsam aus, in der Stader Straße Ecke An der Rennbahn brannten Feuerwerkskörper. Zwei Löschfahrzeuge waren im Einsatz.

Ein weiterer Einsatz in der Stader Straße wurde kurze Zeit später vom Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) Zug I abgearbeitet. Es brannten erneut Feuerwerkskörper.

Ebenfalls Feuerwerkskörper waren auf dem Schulgelände der Grundschule Altkloster Am Eichholz in Brand geraten. Das Löschfahrzeug (LF) Zug I übernahm hier den Einsatz.

Das HLF wurde dann zum St.-Petri-Platz gerufen. Dort brannten Mülleimer und ein Müllhaufen mit Feuerwerkskörpern.

Nach etwa einer dreiviertel Stunde war schließlich mit einem brennenden Müllhaufen ebenfalls mit Feuerwerksartikeln der letzte Einsatz abgearbeitet. Hier kam noch einmal das LF Zug I zum Einsatz.

Erstellt von gpe am 01.01.2020
zurück