Einsätze 2018

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
09.08.2018 19:18

Zug I, Zug II, Dammhausen, Neukloster, Ovelgönne / Ketzendorf, Ottensen, UGR ÖEL

Sturmtief "Oriana" sorgt für zehn Einsätze

Nur wenige Minuten fegten am frühen Donnerstagabend Ausläufer des Sturmtiefs "Oriana" über Buxtehude. Das war jedoch bereits ausreichend für zehn Unwetter bedingte Einsätze.

Gegen 19:18 Uhr musste zunächst der Zug II der Ortsfeuerwehr Buxtehude in den Ahornweg ausrücken. Ein größerer Baum war umgeknickt und lag quer auf dem am Ende der Straße befindlichen Bahngleis der EVB. Die Einsatzkräfte der drei ausgerückten Fahrzeuge zersägten den Baum und räumten die Einsatzstelle. Für die Zeit der Arbeiten musste der Zugverkehr unterbrochen werden.

Wenige Minuten später wurden die Kräfte vom Zug I in die Schröderstraße alarmiert. Von einem in der Sanierung befindlichen Mehrfamilienhaus fielen Baumaterialien von Dach und mussten durch die Einsatzkräfte von zwei Fahrzeugen gesichert werden.

Im Schützenhofweg musste die Drehleiter tätig werden. Ein großes, quer über die Fahrbahn gespanntes Banner hatte sich losgerissen und musste durch die Einsatzkräfte entfernt werden.

Kurz darauf wurde die Ortsfeuerwehr Neukloster in die Dammhauser Str gerufen. Dort sollte ein Baum auf der Straße liegen. Die Einsatzkräfte brauchten jedoch nicht mehr tätig werden.

Am Viverdamm war ein größerer Baum in die Este gefallen. Die Einsatzkräfte vom Rüstwagen des Zuges I rückten dorthin aus und zogen den Stamm mit der Seilwinde aus dem Flusslauf. Nachdem das Geäst zersägt und beiseite gelegt war, konnten die Kräfte wieder abrücken.

Die Kräfte aus Dammhausen und Neukloster wurden in den Vogelsanger weg geschickt, wo ein Baum zu fallen drohte. Nach kurzer Lageerkundung konnten die Kräfte aus Neukloster abspannen. Die Dammhausener Kräfte entfernten den Baum und rückten nach kurzer Zeit wieder ein.

Im Alten Postweg sollte ein Baum abzuknicken. Während einer Erkundungsfahrt konnte dort jedoch keine Feststellung gemacht werden.

Der größte und aufwendigste Einsatz an diesen Abend befand sich im Claus-Dammann-Weg in Ottensen. Die zunächst alarmierten Kräfte der Ortsfeuerwehr Ottensen forderten nach kurzer Erkundung der Einsatzstelle die Drehleiter vom Zug I nach. An insgesamt vier verschiedenen Stellen mussten größere Äste aus verschiedenen Bäumen herausgeschnitten werden, da sie abzustürzen drohten. Erst nach knapp drei Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Im Bereich des Neukloster Forst Wegs wurde von der Ortsfeuerwehr Neukloster ein weiterer, gefährdeter Baum gefällt und beiseite geräumt.

Eine aufmerksame Anwohnerin hatte zwei gefährdete Bäume an der Kreisstraße 84 in Ketzendorf gemeldet. Nach einer kurzen Erkundung und Beratung der Ovelgönner Ortsbrandmeister wurde entschieden, dass beide Bäume gefällt werden mussten. Bei einem war der Wurzelteller bereits angehoben, der zweite Baum war bereits abgestorben.
Die alarmierten Kräfte der Ortsfeuerwehr Ovelgönne / Ketzendorf rückten aus, fällten die beiden Bäume und beseitigten das Geäst von der Fahrbahn.

IMG-20180810-WA0019 1533932746663 IMG-20180810-WA0020 1533932746263 IMG-20180810-WA0021 1533932745601 IMG-20180809-WA0017 1533932749643 IMG-20180809-WA0016 1533932749447
IMG-20180809-WA0018 1533932748977 IMG-20180810-WA0001 1533932748767 IMG-20180810-WA0002 1533932748489 IMG-20180810-WA0004 1533932747982 IMG-20180810-WA0005 1533932748232
IMG-20180810-WA0007 1533932747432    


Erstellt von gpe am 09.08.2018
zurück