Aktuelle Informationen

 

In den folgenden Einträgen sind die Berichte der Buxtehuder Ortsfeuerwehren zu finden.

Datum
Meldung Beteiligte Buxtehuder Ortsfeuerwehren
20.01.2019

 

Zug I, Neukloster

Vier Neue für Buxtehude

Vier neue Einsatzfahrzeuge wird die Feuerwehr Buxtehude in den nächsten Monaten erhalten. Neben einem neuen Mannschaftstransportfahrzeug und einem Gerätewagen-Gefahrgut für die Ortsfeuerwehr Neukloster, werden beim Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude ein neues Tanklöschfahrzeug und ein Rüstwagen in Dienst gestellt.

Das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Ortsfeuerwehr Neukloster konnte vor einigen Tagen in Dienst gestellt werden. Es ersetzt ein MTF auf VW LT aus dem Jahre 2004. Der neue Mercedes Sprinter der aktuellen Generation wurde als Neufahrzeug über den örtlichen Mercedes Händler beschafft. Der in RAL3000 (feuerrot) lackierte Bus ist als Neunsitzer ausgeführt worden und besitzt ein Automatikgetriebe. Der Ausbau des zunächst zivilen Fahrzeugs erfolgte in Eigenleistung. Neben zwei Blaulichtbalken Typ Hänsch DBS 2000/3000 sind Frontblitzer Hänsch Sputnik SL und vier gelbe Blitzer Axixtech MS6 als Heckwarnanlage verbaut. Zwei Arbeitsscheinwerfer runden die zusätzliche Beleuchtung ab. Da es sich um ein Automatikfahrzeug handelt wurde ein Fußtaster zum Betätigen des Martinhorns verbaut. Für die Ladeerhaltung konnte eine „Rettbox“ montiert werden, die beim Start des Motors automatisch den Ladestecker auswirft. Es wird mit 230V eingespeist, da das Ladegerät im Fahrzeug montiert wurde. Dadurch ist die Ladung an Standorten außerhalb des Feuerwehrhauses deutlich einfacher, als mit einer 12V Einspeisung. Weiterhin ist werksseitig eine Zusatzbatterie verbaut worden. Das Endrohr des Auspuffes wurde für die Abgasabsauganlage im Feuerwehrhaus verlängert.

Im nächsten Jahr wird es ebenfalls in Neukloster einen Ersatz für den Gerätewagen-Gefahrgut aus dem Jahre 1990 geben.

Bereits im Sommer 2019 wird beim Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude einen neues Tanklöschfahrzeug in Dienst gestellt. Das als TLF 4000 bezeichnete Fahrzeug wird das Großtanklöschfahrzeug aus dem Jahre 1981 ersetzen, welches 1999 von der Werkfeuerwehr Airbus Hamburg übernommen werden konnte. Das MAN Fahrgestell vom neuen Tanklöschfahrzeug wurde vor kurzem an den Aufbauhersteller, die Firma Rosenbauer in Luckenwalde, geliefert. Mit einer Auslieferung ist im Sommer zu rechnen. Neben einem 5000l Wassertank wird ein geteilter 500l Schaummitteltank, für zwei unterschiedliche Schaummittelsorten, verbaut sein. Weiterhin werden zwei fahrbare Löscher mit CO² und Pulver mitgeführt werden.

Als optisch recht ähnliches Fahrzeug wird Ende 2019 / Anfang 2010 ein neuer Rüstwagen ausgeliefert werden. MAN und Rosenbauer konnten auch hier die Ausschreibung für sich entscheiden. Der neue RW wird den Vorgänger aus dem Jahre 1995 ersetzen. Die konkreten Planungen werden in wenigen Wochen beginnen.

IMG-20190114-WA0006 IMG-20190114-WA0007 IMG-20190114-WA0008 IMG-20190114-WA0009 IMG-20190114-WA0010
IMG-20190114-WA0011 IMG-20190114-WA0012 IMG-20190114-WA0013 rosenbauer0 rosenbauer1
rosenbauer2    

Erstellt von gpe am 20.01.2019
zurück