Einsätze 2017

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortswehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortswehren der Hansestadt Buxtehude
07.10.2017 11:24

Zug I, Immenbeck, Neukloster, Ovelgönne / Ketzendorf

Weitere Sturmeinsätze

Auch zwei Tage nach Orkantief "Xavier" gab es für die Buxtehuder Ortswehren viel zu tun.

Um 11:24 Uhr wurde die Ortswehr Neukloster an die Jorker Straße alarmiert. Dort sollte ein bereits am Donnerstag beiseite gezogener Baum erneut den Verkehr behindern.
Die Kräfte aus Neukloster rückten aus und entfernten die Äste des Baums, der sich scheinbar zurück auf die Straße gedreht hatte.

Zwei Stunden später drohte an der Bahnunterführung der Harburger Straße eine Baumkrone auf die Straße zu fallen. Die Einsatzkräfte vom Zug I der Ortswehr Buxtehude sperrten den kompletten Straßenverlauf und sägten aus der Drehleiter mehrere Äste des betroffenen Baumes ab. Eine dreiviertel Stunde dauerte der Einsatz.

Kurz nach dem letzten Einsatz musste die Drehleiter gemeinsam mit den Wehren aus Ovelgönne / Ketzendorf und Immenbeck in Richtung Neu Wulmstorf ausrücken. An der Bundesstraße 73, in Höhe der Kreuzung zur B3neu, drohte ein Ast auf die Fahrbahn zu stürzen.
Aus der Drehleiter konnte der abgestorbene Ast entfernt und der Einsatz nach etwa 20 Minuten beendet werden.

Anschließend ging es weiter zu zwei neuen Einsatzstellen. Der Rüstwagen vom Zug I fuhr zu einer Überprüfung in die Moisburger Landstraße und sicherte eine Einsatzstelle ab. Später wurde die über der Fahrbahn hängende Birke mit weiterem Personal gefällt und beiseite gelegt. Durch die notwendige Vollsperrung der Fahrbahnen kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Die Drehleiter wurde vom Stadtbrandmeister in die Hansestraße angefordert. Dort drohte in Höhe des Parkhauses eine Baumkrone auf die Fahrbahn zu fallen. Aus dem Korb der Drehleiter konnten zwei große Äste zurückgeschnitten werden.

Um 17:24 Uhr wurden die Wehren vom Zug I und aus Apensen auf die Buxtehuder Straße / Apensener Straße alarmiert. Kurz vorm Kreisel am Ortseingang Apensen drohten größere Äste auf die Fahrbahn zu fallen. Die Straße wurde komplett gesperrt und drei Äste von der Drehleiter aus entfernt. Hier wurden knapp 50 Minuten für den Einsatz benötigt.

IMG-20171007-WA0000 1507494226694 IMG-20171007-WA0001 1507494226110 IMG-20171007-WA0002 1507494225609 IMG-20171007-WA0003 1507494225142 

Erstellt von gpe am 07.10.2017
zurück