Aktuelle Informationen

 

In den folgenden Einträgen sind die Berichte der Buxtehuder Jugendfeuerwehren zu finden.

Datum
Meldung Beteiligte Buxtehuder Jugendfeuerwehren
30.06.2013

 

alle + JF Este, JF Jork

Zeltlager 2013 in Meißendorf

Nachdem die Anfahrt sehr reibungslos verlief, mit einem kleinen Zwischenstopp in einem bekannten Hamburgergeschäft, wurde gegen Mittag der Zeltlagerplatz erreicht. Leider hatte das Dauernieseln noch immer nicht aufgehört, so dass die Klein-Zelte im Regen aufgebaut werden mussten. Die Mannschaftszelte für den Essensbereich waren zum Glück schon am Freitag durch das Vorauskommando aufgestellt worden. Gegen 16:00 Uhr wurde das Wetter dann auch endlich besser. Die ersten Jugendlichen erkundeten den Platz und einige ganz Harte gingen sogar schon im See baden.

Am Abend hielt unser Stadtjugendfeuerwehrwart noch eine kurze Ansprache, welche Regeln im Lager zu befolgen sind. Anschließend konnten wir, kurz vor dem Abendessen vom Grill, noch drei Fallschirmspringer beobachten, die zielgenau im Badesee landeten.


Zweiter Tag

Am heutigen Morgen hieß es gegen 09:00 Uhr aufstehen. Anschließend gab es Frühstück. Nachdem sich alle fertig gemacht hatten, war Freizeit angesagt. Zum Mittag gab es Frikadellen mit Kartoffeln. Einige von uns fuhren nach dem Essen mit dem Tretboot auf dem Meißendorfer Hüttensee. Bis zum Abendessen stand uns die Zeit zur freien Verfügung.
Als kleines Highlight haben uns heute auch noch die Flaming Stars besucht und vier Kartons leckere Schaumküsse mitgebracht. Die Flaming Stars sind eine Gruppe von Motorradfahrern aus dem Landkreis Stade, die selbst in der Feuerwehr aktiv sind.
Zum Tagesabschluss fand am Abend noch eine Nachtwanderung statt.


Dritter Tag

Am Morgen gab es um 08:00 Uhr Frühstück. Einige von uns fuhren danach nach Celle um manche Dinge einzukaufen. Zum Mittag gab es Spaghetti. Anschließend hatten wir wieder Freizeit. Manche von uns nutzen diese Zeit, um sich im Badesee zu erfrischen. Um 21:00 Uhr wurde ein Lagerfeuer auf dem Strand entzündet. Danach soll um 23:30 Uhr Nachtruhe sein.


Vierter Tag

Heute morgen sind wir um halb acht aufgestanden. Nach dem Frühstück stand uns die Zeit wieder zur freien Verfügung. Um 14:00 Uhr sind wir zur Bundeswehr Feuerwehr nach Munster gefahren. Innerhalb von zwei Stunden erklärten uns die Feuerwehrmänner der Bundeswehr Feuerwehr ihre Fahrzeuge und das Gerätehaus. Gegen 18:30 Uhr waren wir pünktlich zum Abendbrot wieder zurück auf dem Zeltplatz. Um 21:00 Uhr begann der Film 'Kung Fu Panda', der gemeinsam im Zeltlager angesehen wurde.


Fünfter Tag

Wie die anderen Tage sind wir gegen 07:30 Uhr aufgestanden. Nach dem Frühstück haben wir zusammen Spiele gespielt. Zum Mittag gab es Hähnchen.
Um ca. 16:30 Uhr wurde der Zeltplatz von einer Unwetterfront mit starkem Regenfall getroffen. Der Regen war so stark, dass einige Zelte voll Wasser liefen. Diese wurden umgehend geräumt. Es wurden im Küchenzelt sogar Gräben gegraben um das Wasser gezielt ablaufen zu lassen. Gegen 17:00 Uhr hat es dann wieder aufgehört zu regnen, sodass wir wieder in die Zelte zurückkehren konnten.
Am Abend haben wir wieder gemeinsam Spiele gespielt.

 
Sechster Tag

Am Donnerstag sind wir wieder um 7:30 Uhr aufgestanden. Danach ging es mit allen Jugendfeuerwehren in den Serengeti-Park nach Hodenhagen. Dort angekommen, konnten wir uns in kleine Gruppen aufteilen und durch den Freizeitpark laufen und Fahrgeschäfte benutzten. Danach haben sich alle am Eingang getroffen, um an einer Bustour durch die Tiergehege teilzunehmen. Nach ungefähr einer Stunde, war die Fahrt zu Ende. Nun aßen wir gemeinsam im Serengeti-Park eine Portion Pommes. Anschließend konnten wir noch einmal wieder kurz in den Park. Am Zeltplatz angekommen, gingen einige von uns noch ins Wasser um zu baden.


Siebter Tag:

Der letzte richtige Tag im Zeltlager: Vormittags gingen einige nochmal ins Wasser. Um 14:00 Uhr fuhren wir zusammen mit der Jugendfeuerwehr Ovelgönnne/Umgebung nach Celle, um dort die neue Hauptfeuerwache zu besichtigen. Nach der Führung, die ca. 1:30h gedauert hat, sind wir in die Stadt gegangen und haben dort noch ein Eis essen. Am Abend haben wir auf dem Zeltplatz gegrillt. Um 22:30 Uhr war Nachtruhe.


Achter Tag
Am Samstagmorgen sind wir früh aufgestanden um rechtzeitig abzureisen. Zum Frühstück gab es Brötchen direkt am Sandstrand. Es wurde damit angefangen, das große Küchenzelt abzubauen. Danach wurden auch die kleinen Zelte eingepackt. Um 11 Uhr war der Zeltplatz wieder aufgeräumt, sodass wir, nachdem der Stadtjugendfeuerwehrwart noch eine kleine Ansage gehalten hat, in Richtung Buxtehude abreisen konnten. Dort angekommen, wurden die Fahrzeuge entladen und geputzt. Gegen 14:30 Uhr war dann jeder wieder zu Hause.
 
1008917_534469599922702_1538896341_o.jpg